Kunstmühle Hofmeir

Mehle und Getreideprodukte direkt vom Hersteller

Onlineshop

Alle unsere Produkte finden Sie auch in unserem Onlineshop.

Viel Spaß beim Stöbern!

Über uns

Eine Mühle im Wandel der Zeit:

Mitten im Herzen der Hallertau befindet sich unser Handwerksbetrieb. Im Wandel der Zeit konnten wir uns durch die "Philosophie der kurzen Wege" gegen die wachsende Mühlenindustrialisierung behaupten.

Das Getreide wird ausschließlich im engsten Umkreis von 45 km bei Landwirten eingekauft und im selben Radius das Mehl an unsere Kunden geliefert.
Diese engen Lieferanten- und Kundenbeziehungen, die oftmals seit Jahrzehnten bestehen,
sind seit 2006 mit der Zertifizierung "Geprüfte Qualität - Bayern" von offizieller Stelle bestätigt. Wir garantieren damit als erste Mühle Bayerns eine Verarbeitung von GQ-Weizen und GQ-Roggen aus der Region.

Somit bekommt jeder Bäcker regionale Waren und der Endkunde automatisch ein Stück Heimat auf seinen Tisch.
Aber auch überregional werden unsere heimischen Mühlenprodukte geschätzt, weswegen wir einen Teil exportieren.

Unsere Kunstmühle wird aktuell von der 4. Generation am Standort Fahlenbach betrieben. Die Wurzeln hat die Müllersfamilie in der Schleifmühle in Wolnzach. Die Schleifmühle lag mitten in der Ortschaft und war in ihrer Leistung begrenzt. Deswegen entschloss man sich, im Jahre 1923, nach Fahlenbach umzusiedeln und die dortige Kunstmühle zu erwerben. Seitdem wurde die Mühle von jeder Generation mehrfach umgebaut und erweitert, um dem tausendfachen, bundesweiten Mühlensterben seit 1950 zu trotzen.

Durch die ständige Bewegung, Ausbildung und Weiterbildung sowie Anpassungen an den Markt, dürfen wir uns "das letzte 1 %" der noch mahlenden deutschen Mühlen nennen!

Unser Mühlenladen

Besuchen Sie uns doch in unserem Laden in Fahlenbach
image
image

Wir bieten Ihnen eine persönliche fachkundige Beratung und zeigen Ihnen unter anderem auch, dass Mehl nicht gleich Mehl ist!

Wir erklären Ihnen gerne die unterschiedlichen Typen und die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten.

Unser reichhaltiges Naturkost-Angebot umfasst:

  • Verschiedenste Mehle und Getreideprodukte aus kontrolliertem GQ-Roggen und GQ-Weizen
  • Vielerlei Brotbackzutaten: Sauerteig, Hefe, Ölsaaten, Brotgewürz..
  • Getreide: Dinkel, Hafer, Hirse, Buchweizen, Emmer, Einkorn, Kamut, Amaranth, Quinoa, Grünkern, Reis..
  • Frühstücks-Cerealien: Müslis, Flocken, Flakes, Pops..
  • Umfangreiches Dinkelsortiment nicht nur für Allergiker
  • Mehle, Körner, Vollkorngrieß, Waffeln, Paniermehl, Backerbsen, Kekse, Müslis, Flocken, Nudeln, Vollkornnudeln..
  • Braunhirse, Honig, Tee, Suppen, Soßen, Trockenfrüchte, Nüsse, Reiswaffeln, Öle..

Technik

Die Technik unserer Mühle verständlich erklärt:

Getreide wird von landwirtschaftlichen Gespannen angeliefert oder mit unserem eigenen Fahrzeug bei den Landwirten abgeholt. Es wird ein Getreidemuster gezogen, welches auf seine Eigenschaften und auf seine Gesunderhaltung untersucht wird. Erst dann darf abgekippt werden. Das Getreide wird sofort gereinigt und in einer Silozelle eingelagert.

Das Getreide wird mit Walzenstühlen schonend in mehreren Durchgängen zerkleinert. Das anfallende Mehl wird mit den Plansichtern abgesiebt und zu den Typenmehlen zusammengemischt, die fertigen Typenmehle in Mehlsilos eingelagert. Die überbleibenden Getreideschalen gelangen als Kleie und Grießkleie in die Nachproduktensilos..

Bevor das Getreide vermahlen werden kann wird es nochmals gereinigt. Der Staub wird mit einem Luftstrom abgetrennt, größere und kleinere Teile werden mit einem Sieb und eventuelle Mutterkörner mit dem Farbsortierer entfernt. Die Getreideoberfläche wird mit einer Prallschleuder abgestreift und somit von anhaftender Erde befreit.

Bevor das Getreide vermahlen werden kann wird es nochmals gereinigt. Der Staub wird mit einem Luftstrom abgetrennt, größere und kleinere Teile werden mit einem Sieb und eventuelle Mutterkörner mit dem Farbsortierer entfernt. Die Getreideoberfläche wird mit einer Prallschleuder abgestreift und somit von anhaftender Erde befreit.

Selbstverständlich muss sich eine Mühle immer weiterentwickeln und das ist nicht ohne technischen Fortschritt zu erreichen.
Deshalb wurde in den letzten Jahren verstärkt in die technischen Anlagen investiert:

2005: Anschaffung einer Farbausleserlinie zur effektiveren Reinigung des Getreides

2008: Neubau der Getreideannahme und Silozellenerweiterung.
Verkürzte Wartezeiten für Lieferanten, bessere qualitative Reinigung und flexiblere Einlagerung der Getreidepartien

2009: Modernisierung des Vermahlungssystems Teil 1
Die neue Technik lässt eine noch schonendere und flexiblere Verarbeitung des Getreides zu

2010: Silozellenerweiterung und Verladezellen für Grießkleie und Kleie
Durch 35 Silozellen lassen sich alle unterschiedlichen Qualitätsparameter des Getreides getrennt einlagern, Nachprodukte innerhalb von kurzer Zeit verladen

2011: Umbau Mehlverladung mit Kontrollsichtung
Schnellere Beladung der LkWs mit höchster Produktsicherheit

2012: Modernisierung des Vermahlungssystems Teil 2
Leistungs- und Qualitätsanpassung der Endprodukte an Kundenwünsche

Kontakt und Anfahrt

Öffnungszeiten Mühlenladen:
Mo-FR 8:00-12:00 und 13:00-17:00

Kontaktformular

Anfahrt (Klicken für Routenplanung)

Anfahrt